UPDATE2 4.1.10

Alle Interessierten können sich ja mal diesen Testbericht auf engadget anschauen, hier gibt es viele Informationen und scharfe Bilder.

UPDATE 3.1.10:

Leider wird das Google Phone nicht wie spekuliert 199 USD sondern 530 USD (~370€) kosten. Damit liegt es in den USA im unteren Durchschnitt für Handys solcher Klasse. Bestellen kann man es dann dann direkt von Google. Wie beim iPhone ist jedoch auch ein subventionierter Preis (etwa 180 US) mit einem T-Mobile Vertrag über 2 Jahre möglich. Der Vorstellungstermin 5.1. ist nun wohl sicher, da Google für diesen Tag eine Pressekonferenz einberufen hat. Übringens habe ich das Youtube Video ausgetauscht, weil ein besseres erschienen ist.

ENDE UPDATE

Original Artikel vom 29.12.09

Das Google Nexus One steht nun wirklich kurz vor der Markteinführung. Mehreren Quellen zu Folge, soll es bereits ab dem 5. Januar zu bekommen sein.
Aus den USA wird berichtet, dass das Google-Phone ohne Vertrag gerade mal 199 530 USD kosten soll – ein unschlagbarer durchschnittlicher Preis, wenn man sich die technischen Daten anschaut:
3,7″ Touchscreen
1 GHz Prozessor
5-Megapixel-Kamera mit Blitz
GPS
WLAN
HSDPA
1400 mAh Akku
uvm.
Damit könnte der Internetriese den Mobilfunkmarkt drastisch revolutionieren: Ein Mobiltelefon, das sich jeder leisten kann und trotzdem auf keinerlei Funktionen von teuren Geräten verzichten muss.
Spekuliert wird darüber, ob nur bestimmte Kunden das Nexus One erhalten sollen oder ob der günstige Preis durch Werbung refinanziert werden soll.
Es ist übringens ein neues Video aufgetaucht, das in einigermaßen scharfen Bilder Funktionen des Nexus One zeigt:

Fazit: Wenn die Gerüchte stimmen, kann man schon bald von einer Marktrevulotion sprechen. Doch auch wenn der Preis höher liegt, wird das Nexus One meiner Meinung nach ein ordentliches Mobiltelefon abgeben.
Es ist jedoch darauf aufzupassen, dass Google nicht Monopolist aller Kommunikation wird. Googlemails werden ja schon teilweise gelesen, nicht, dass nachher Telefongespräche abgehört werden.
Aktuell bleibt nichts anderes übrig, als abzuwarten.